1.) FEUERRAUM
Der Feuerraum ist mit hitzereflektierenden Skamolplatten ausgekleidet. Durch freistehende Montage sind keine Fugenrisse möglich und die Austauschbarkeit ist leicht. Die abgewinkelte bzw. abgerundete Feuerraumform ermöglicht die beste Wärmereflexion auf’s Brenngut und damit einen optimalen Wirkungsgrad.

2.) GLASTÜREN
Stabile Ofentüren aus besonders starkem Material bieten eine bestmögliche Stabilität und Verwindungssicherheit. Unser großformatiges, hitzefestes Premium-Keramikglas gibt den DAN SKAN-Öfen den gewünschten Kamineffekt… Seitenglas bei vielen Modellen für die Panoramaeinsicht!

3.) GLASTÜRHINTERLÜFTUNG
Bei allen DAN SKAN-Modellen gibt es großzügige, die ganze Glasfläche bespülende Luftspalten, die die Verrußung der Gläser bei gutem Schornsteinauftrieb verhindern. Da diese Spülung nicht nur von oben, sondern auch von unten und wenn möglich auch von den Türseiten erfolgt, (vierseitige Scheibenspülung), wird eine bestmögliche Scheibenspülung ermöglicht.

4.) ZUGVENTIL
Zur übersichtlichen Steuerung der primären und sekundären Verbrennungsluft hat jeder DAN SKAN-Ofen ein zentrales Zugventil. Bei den Classic-Öfen ist dies das vierseitige DAN SKAN-Logo, bei den Modern Line-Öfen das runde DAN SKAN-Logo.

5.) FÄCHER-RÜTTELROST
Unser innovativer zweilagiger „Fächer-Rüttelrost“ (Produkt- und Namenserfindung von DAN SKAN) ist durch den Ascherüttelgriff für Holz- (geschlossen) bzw. Kohlefeuerung regulierbar.

6.) BACKFACHBODEN

Durch engen Rauchgaskontakt unter dem Backfachboden sind bei den Classic-Öfen sehr gute Back- und Kochmöglichkeiten gegeben. Bitte beachten: Zum Kochen sind unbedingt die hitzedämmenden Backfacheinlagen herauszunehmen.

7.) RAUCHUMLENKPLATTE
Die Rauchumlenkplatte ist in allen DAN SKAN-Öfen eine mind. 2,5 cm starke Skamolplatte. Skamol ist ein Leichtkeramikmaterial mit höchst hitzereflektierenden Eigenschaften!

8.) INTELLIGENTE AUTOMATIK
Die DAN SKAN-Automatik ist eine bimetallgesteuerte Nachverbrennungs-luftzuführung, die sich über eine stabile Bimetallfeder selber reguliert. Größte Betriebssicherheit, zugleich auch bester Ofen-Wirkungsgrad und beste Feinstaubwerte.

9.) BACKFACH
Die Classic-Öfen haben serienmäßig ein Back- bzw. Warmhaltefach. Bei einigen Modellen gibt es eine lose einsetzbare Backfachklappe.

10.) VARIO-ANSCHLUSS
Viele DAN SKAN-Öfen haben einen variablen Rauchrohranschluss. „HT“ ist die obere Anschlussmöglichkeit (Höhe „Top“-Anschluss). „HB“ ist die hintere Anschlussmöglichkeit (Höhe „Back“-Anschluss).

11.) DROSSELKLAPPE
Da man die Zugsituation des Schornsteins meist erst nach dem Ofenanschluss richtig beurteilen kann, sollte man immer im nach oben führenden Rohr eine Drosselklappe als Zugreduzierung vorsehen!

12.) FRISCHLUFTANSCHLUSS
Bei den meisten DAN SKAN-Modellen sind in der Ofenrückwand bzw. in der Ofengrundplatte Öffnungen für einen externen Außenluftanschluss vorgelasert. Bei den Classic-Öfen ist die Mitte des hinteren Anschlusses von unten ca. 120 mm.

13.) ASCHKASTENDECKEL
In jedem DAN SKAN-Ofen liegt unter dem Aschkastenfach ein verzinkter Deckel, den man beim Herausziehen des Aschkastens als Windschutz auflegen kann.