QUALITÄTS-KRITERIEN, PRODUKTVERGLEICH IM OFENMARKT

1. MATERIALSTÄRKEN
Stärke und Feuerbeständigkeit der Mate- rialien entscheiden über die Lebensdauer Ihres Kaminofens. Je stärker die Materialien sind, desto stabiler ist der ganze Ofen. Gemäß dieser Maxime hat DAN SKAN seine Öfen zahlreichen Stabilitätsund Sicherheitstests unterworfen. Entsprechend wurde die Stärke der Materialien gewählt! Bei DAN SKAN-Öfen sind z.B. alle Backfachböden, gegen die das Feuer am härtesten schlägt, mind. 5 mm stark. DAN SKAN-Türgriffe werden aus massivem Metall hergestellt und sind damit robust und widerstandsfähig. Alle Edelstahlgriffe werden zur Reduzierung der Oberflächentemperatur gesandstrahlt. Massiv-Metall sichert eine lange Lebensdauer!
   
2. STABILE OFENTÜREN
Verwindungsfreie Ofentüren aus starken Materialien sind für einen dauerhaften Qualitätsstandard Ihres Kaminofens besonders wichtig. Dünneres ,,Blech’’ wird häufig an Ofentürrahmen nur umgebogen, um einen optisch stabilen Eindruck zu vermitteln! Vorsicht, der erste Eindruck täuscht… schauen Sie sich die Konstruktion und Stabilität des äußeren, tragenden Türrahmens genau an! Gusstüren sind für die raumluftunabhängigen DIBt-geprüften Öfen der Modern Line besonders gut geeignet. Die Teilung der Türen beim Doppeltürsystem unserer Classic-Öfen erlaubt eine größere Seiteneinsicht auch bei Schornsteinen mit geringerem Auftrieb! Die Bedienung dieser Öfen ist optimal…da die linke Türe beim Nachlegen als Ruß- und Funkenfang dient.
   
3. GLASTÜRHINTERLÜFTUNG
Glastüren am Ofen können nur einigermaßen sauber bleiben, wenn für eine ausreichende Frischluftspülung gesorgt ist. Je dichter der Frischluftschleier vor die Glasfläche geführt wird, desto besser werden Rauch und Ruß von dieser fern gehalten. Glastüren, die nur eine oben liegende Luftspülung haben, verschmutzen schneller, als wenn diese von unten und von oben erfolgt! Einseitige Glastürhinterlüftung (nur von oben oder nur von unten) ist Sparen an der falschen Stelle… eine ungestörte Sicht auf das Kaminofenfeuer ist doch eines der wichtigsten Kriterien bei Kaminöfen!
   
4. FEUERRAUM-AUSKLEIDUNG
Die Feuerraumauskleidung ist bei DAN SKAN-Öfen aus Stabilitätsgründen immer aus 30 mm starken Skamolplatten. Die einzelnen Platten sollten nicht verfugt sein, damit sie auch für den Laien leicht auswechselbar sind. Verfugte Feuerräume sehen zunächst gut aus, im Gebrauch reißen die Fugen später fast immer. Das gleiche gilt für großformatige Feuerraumplatten ohne “Dehnungsfugen”.
   
5. DER FÄCHER-RÜTTELROST
Ein zweilagiger Rüttelrost, der bei Holzbrand gegen Falschluft von unten zu schließen ist, ist heute ein absolutes “Muss” bei Kaminöfen! Eine echte DAN SKAN Erfindung Der Begriff ,,Fächer-Rüttelrost’’ selbst ist eine DAN SKAN-Wortschöpfung! Von Holz- auf Kohlebrand umstellbare Kaminöfen sind heute kaum noch ohne diese DAN SKAN-Erfindung denkbar. Fast alle Ofenproduzenten haben heute unser Konzept des zweilagigen Rüttelrostes in ihre Produkte übernommen. Unser mustergeschützter Fächer-Rüttelrost ist und bleibt der Beste… das Original!
   
6. DAS ZUGVENTIL
Bei DAN SKAN-Öfen bedarf es nicht der üblichen Stellhebel zur Regulierung der Verbrennungsluft. Diese Arbeit übernimmt die intelligente, bimetallgesteuerte Automatik. Das einzige, manuell bedienbare, Zuluftventil ist das zentral unter der Feuerraumtüre liegende Zugventil. Bei den Classic-Öfen als Rechteck-Logo und bei den Modern Line-Öfen als Rund-Logo ausgebildet. Bei normaler Feuerung ist das Zugventil immer herausgezogen = Verbrennungsgrundluft, den Rest übernimmt die Automatik.
   
  7. VERBRENNUNGSLUFT
Die Verbrennungsluftsteuerung sollte an einem Kaminofen zentral und übersichtlich erfolgen. Bei flüchtigem Hinsehen muss es möglich sein, sofort zu erkennen, ob die Zuluft offen oder geschlossen ist. Dies ist bei den üblichen Stellventilen nur schwerlich zu erkennen. Das zentrale Zugventil zeigt jedoch immer deutlich die Einstellung offen… oder geschlossen an!
   
8. INTELLIGENTE AUTOMATIK
Das Herzstück der DAN SKAN-Öfen ist die bimetallgesteuerte Verbrennungsautomatik. Der schöne Abbrand des Feuers wird wie von Zauberhand gesteuert. Die Steuerung übernimmt eine robuste Bimetallspirale. DAN SKAN-Öfen funktionieren deshalb 100%ig stromunabhängig. Oberhalb der Rauchumlenkplatte liegt das ,,Zauberkästchen’’ mit der gut geschützten Bimetallspirale. Eine zuverlässige und langlebige Technik. Die über die Automatik eingezogene Verbrennungsluft wird vor ihrem Eintritt in den oberen Brennraum, bei der Durchwanderung eines Kanalsystems, hoch erhitzt. Der Vorteil des Hinzufügens vorgewärmter Nachverbrennungsluft in die Flammenspitzen wurde bereits beschrieben. Wenn diese Nachverbrennungsluft automatisch geregelt wird, je nach Feuergröße besteht unterschiedlicher Verbrennungsluftbedarf, ist dies ein absoluter Vorteil für den Betreiber und für die Umwelt. Intelligente Öfen regeln sich selber!
   
  9. WIRTSCHAFTLICHKEIT
Ein hoher Wirkungsgrad bedeutet wirtschaftliches Heizen und gute Brennstoffausnutzung. Ein Feuerraum mit abgeschrägten Ecken bietet eine bessere Wärmereflexion und damit eine bessere Verbrennung. Ein Feuerraum mit Zuführung heißer Nachverbrennungsluft ermöglicht den höchsten Wirkungsgrad, da die abziehenden Rauchgase noch einmal gründlich zur Energieproduktion ausgenutzt werden. Zugleich sorgt die gründliche Nachverbrennung auch für niedrigste Feinstaubbelastung der abziehenden Rauchgase. Vorgewärmte Nachverbrennungsluft führt zur vollständigen Verbrennung der Heizgase. Heizöl und Gas werden ständig teurer. Keiner weiß, was hier auf uns alle zukommt. Stromausfälle wird es nicht nur im ,,cyberwar’’ geben … das ist heute schon eine ständig mögliche Realität. Da DAN SKAN-Öfen völlig ohne Strom funktionieren… bleibt man immer autark und autonom. Feuern mit dem nachwachsenden Rohstoff Holz hilft Heizkosten sparen… ein guter Ofen hat sich in wenigen Jahren verdient gemacht und refinanziert!
   
10. MODERNSTE MATERIALIEN
Nur fortschrittlichste und beste Materialen sollten bei der Produktion guter Kaminöfen Verwendung finden. Früher hatte man die Feuerräume mit Schamotte ausgekleidet, heute kann man die hoch hitzereflektierende Keramikfaserplatte ,,Skamol’’ einsetzen. Dieses Material, wie auch die hoch hitzefesten Keramikglasscheiben sind für die Raumfahrt entwickelte Produkte… die in ihrer Hochwertigkeit zu einem Premium-Produkt gehören.
   
  11. ALLERGIE ETC.
Gute Kaminöfen müssen auch in Rücksichtnahme auf gesundheitliche Bedenken gefertigt werden. Grob gewebte Faserdichtungen an Ofentüren anderer Hersteller lösen sich z. B. im Gebrauch immer auf und verbreiten gesundheitsschädliche Glasfasern auch im Wohnbereich. Allergiker reagieren sofort auf solche Probleme. Lungengängige Fasern können aber auch langanhaltende gesundheitliche Folgen nach sich ziehen. DAN SKAN verwendet deshalb ausschließlich abriebfreie Metalldichtungen bzw. sehr eng gewebte Schlauchdichtungen mit Metalleinlage. Bei Hausstauballergikern ist es besonders wichtig, dass man regelmäßig, (mind. 1x im Jahr), die Konvektionsräume der Öfen aussaugen kann. Bei DAN SKAN-Öfen lassen sich die Rückseiten und die Seitenelemente, auch vom Laien, gut zur Ofenreinigung entfernen
   
12. RAUCHROHR-ANSCHLUSS
Je nach Modell haben unsere Öfen einen oberen bzw. hinteren Rauchrohranschluss. HT ist die obere Anschlussmöglichkeit, Höhe ,,Top’’-Anschluss. HB ist die hintere Anschlussmöglichkeit, Höhe ,,Back’’-Anschluss.(,,Back’’ ist hier das englische Wort für ,,hinten’’). Wichtig ist es zu wissen, dass ein Ofen mit oberem Rauchrohranschluss immer besser zieht… und einen höheren Wirkungsgrad hat. Das Rohr auf dem Ofen ist wie ein zusätzlicher kleiner Ofen auf dem Ofen, die Anlaufstrecke zur Abzugsverbrennung!
   
13. RAUMHEIZVERMÖGEN
Je größer der wärmestrahlende Ofenkörper ist, desto niedriger wird die Oberflächentemperatur beim Heizen = gesündere Wärmeabgabe! Es ist deshalb richtig, den Ofen nicht möglichst klein, sondern möglichst groß zu wählen. Es ist besser, 1 kW Nennwärmeleistung für ca. 5 qm Wohnfläche (bei normaler Raumhöhe ca. 2,5 m) anzusetzen, da Staubverbrennungen an den überhitzten Oberflächen zu kleiner Öfen eine unangenehme Wohnatmosphäre verursachen. Sanfte Strahlungswärme, von einem möglichst großen Ofenkörper übertragen, ist die gesündeste Wärme! Das haben unsere Vorfahren beim Bau großer Feuerstätten immer gewusst. Wählen Sie deshalb Ihren Ofen nicht zu klein.